30.10.2019
Nominierung der Gemeinderatskandidaten

Die Freien Wähler Pleinfeld haben am 30.10.2019 ihre 20 Kandidaten sowie einen Ersatzkandidat für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020 nominiert.

Aktuell stellen die Freien Wähler sieben Mitglieder im Pleinfelder Marktgemeinderat: Dietmar Birkel, Gerhard Fuchs, Uwe Geuder, Markus Halmheu, Cornelia Hörl, Josef Riedl und Stefan Schuster, welche alle erneut zur Wahl stehen und sich bisher konstruktiv kritisch im Sinne der Fortentwicklung der Marktgemeinde einsetzen. Diese Arbeitsweise möchten die Freien Wähler auch erfolgreich in der kommenden Legislaturperiode fortsetzen.

Ihre Ziele stecken sie dabei im Bereich des Ausbaus einer zukunftsweisenden Infrastruktur für Gewerbe und den privaten Bereich. Wohnräume müssen geschaffen werden, indem Leerstände minimiert aber auch neue Flächen bedarfsgerecht, ökologisch bewusst erschlossen werden. Damit soll für jedes Alter erforderlicher und passender Wohnraum zur Verfügung stehen. Aber auch die Unterstützung der Bildungseinrichtungen und die Schaffung attraktiver, nachhaltiger Freizeitangebote sind ein Anliegen für die Entwicklung der Gemeinde und seiner Ortsteile.

Die Freien Wähler freuen sich besonders darüber, dass auch Bürger für den Sitz im Gemeinderat kandidieren, die bisher politisch noch nicht in Erscheinung getreten sind. Besonderes Lob gebührt dabei dem amtierenden Veiter Gemeinderat Gerhard Fuchs, der einige der neuen Kandidaten gewinnen konnte. „Gerade die aktive Beteiligung von jüngeren Mitgliedern stellt die positiven Weichen der Gemeinde für die Zukunft“, glaubt Lutz, Ortsvorsitzender der Freien Wähler Pleinfeld.

An die Spitze der Gemeinderatsliste wählte die Nominierungsversammlung den Fraktionsvorsitzenden Uwe Geuder und den Ortsvorsitzenden Christian Lutz. Der 51-jährige Uwe Geuder ist als Rektor an der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen tätig. Lutz, 44 Jahre, leitet als Verwaltungsfachwirt das Bauamt sowie die EDV in der Gemeinde Röttenbach.

Mit der einstimmig verabschiedeten Kandidatenliste sind die Freien Wähler für die anstehende Kommunalwahl breit aufgestellt. Mit 9 Kandidaten aus den Ortsteilen sind diese ebenso repräsentiert wie der Kernort mit 11 Bewerbern. Das Durchschnittsalter aller 20 Kandidaten liegt bei 44 Jahren. Der älteste Kandidat ist 67 Jahre, die jüngste Kandidatin 24 Jahre. „Alle Kandidaten bringen ein sehr breites Spektrum an Wissen und Erfahrung mit und sehen der kommenden Wahl gespannt entgegen“, so Lutz.